Zugunsten krebs- und schwersterkrankter Kinder

Am 15. Oktober ist „Tag des Schornsteinfegers“. Gemeinsam wollen wir Schornsteinfeger*innen mit einer Challenge zugunsten der Glückstour e.V., insbesondere Kinder die von dem Williams-Beuren-Syndrom betroffen sind unterstützen, und zeigen was unser Handwerk bewegt.

Meine Spende zur Challenge an die Glückstour e.V.

Ich bin dabei und spende für krebs- und schwerstkranke Kinder. Hier einfach über das Formular mit unterschiedlichen Zahlungsmethoden spenden.


Die Glückstour des Schornsteinfegerhandwerks

Mit über zwei Millionen Euro gesammelten Spendengeldern für krebskranke Kinder gehört die Glückstour zu den größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland. Der Verein „Glückstour“, der die Aktion organisiert, hat mit den Spendengeldern in den letzten Jahren viele Initiativen, Elternvereine und Kliniken unterstützt sowie Forschungsprojekte ermöglicht. Ziel ist es, krebs- und schwerstkranke Kinder und deren Familien zu unterstützen, Leben zu bewahren und Gesundheit zu fördern. Highlight ist die jährliche Radtour über rund 1.000 km in sieben Tagen. Auf Grund der Pandemie fand die Glückstour 2020 mit tollen Aktionen online statt.


Bundesverband Williams-Beuren-Syndrom e.V.

Das Williams-Beuren-Syndrom ist eine relativ seltene Erkrankung, welche spontan durch den Verlust von genetischem Material im Bereich des Chromosom 7 bei der Bildung der Keimzellen entsteht. Charakteristische Merkmale der Krankheit sind unter anderem Gefäßverengungen und Gefäßveränderungen insbesondere in Herznähe, typische Gesichtszüge, leichte bis mittelschwere geistige Behinderung, Entwicklungsverzögerung, Ess- und Trinkschwierigkeiten, Geräuschempfindlichkeit und eine musikalische Begabung. Betroffenen fällt es oft schwer, sich sozial einzubinden und Freundschaften aufzubauen. Der Bundesverband bietet Beratung, Information und ggf. Unterstützung der betroffenen Kinder und ihrer Angehörigen in allen Lebenslagen an.

Fragen und Antworten

Wie erhalte ich eine Spendenquittung?

Die Spende erfolgt über unsere Webseite und das dort angebotene Spendenformular direkt an die Glückstour e.V.. Eine Spende ist eine freiwillige Zuwendung für einen religiösen, wissenschaftlichen, gemeinnützigen, kulturellen, wirtschaftlichen oder politischen Zweck. Spendenempfänger können gemeinnützige Vereine, Stiftungen, politische Parteien, Hilfsorganisationen oder Religionsgemeinschaften sein. Solche Spenden können von der Steuer abgesetzt werden. Geldspenden oder Sachspenden an gemeinnützige Organisationen kannst du in der Steuererklärung geltend machen. Bei Spenden bis 200 € geht das sogar ohne offizielle Spendenbescheinigung. Hier gilt einfach der Zahlungsbeleg (Kontoauszug, Kreditkartenabrechnung etc.). Erhält die Glückstour Spenden über 200 € wird natürlich unkompliziert eine entsprechende Spendenbescheinigung ausgestellt. Hierzu nimm bitte Kontakt auf und fordere die Spendenquittung hier an. Nach dem Zahlungseingang wird die Glückstur e.V. sich um deine Spendenqittung kümmern und dir diese zeitnah zukommen lassen.

Ich möchte nicht über das Formular spenden. Welche Möglichkeit habe ich noch?

Spenden können auch direkt an den Verein Glückstour e.V. getätigt werden:

Glückstour e.V.
IBAN des Vereins: DE35 4785 3520 0025 0167 42
BIC des Vereins: WELADED1WDB

Bitte vergiss nicht als Stichwort "Triff das Glück" anzugeben.

Ich hab vergessen das Stichwort bei der Spende anzugeben. Wie kann diese nachträglich der Challenge zugeordnet werden?

Schreibe einfach eine E-Mail kasse@glueckstour.de und bestätige, dass die Spende im Rahmen der Challenge "Triff das Glück" erfolgt ist.


Schirmherrschaft der
Challenge "Triff das Glück" 2021

Ralf Heibrok

Ralf Heibrok
Mitbegründer der bereits zum 16. Mal stattfindenden Glückstour des Schornsteinfegerhandwerks zugunsten krebs- und schwersterkrankter Kinder und Vereinsvorsitzender des Vereins Glückstour e.V. - Schornsteinfeger helfen krebskranken Kindern

Persönliche Botschaft

Oswald Wilhelm

Oswald Wilhelm

Präsident Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks - Zentralinnungsverband (ZIV) -

Ich möchte alle Schornsteinfeger*innen auffordern an unserer Challenge teilzunehmen, denn die Arbeit der Glückstour e.V. ist für uns Schornsteinfeger*innen eine Herzensangelegenheit, und wir hoffen, eine große Spendensumme am 15. Oktober übergeben zu können. Gleichzeitig möchten wir den „Tag des Schornsteinfegers“ nutzen, um unseren Kunden in der Öffentlichkeit zu zeigen, dass wir ein starkes und regional gut aufgestelltes Handwerk sind - immer in der Nähe und vor Ort. Jeder von uns kann dies im Rahmen der Challenge auch aktiv bei seinen Kunden bewerben und von der gemeinschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit profitieren.

Stephan Langer

Stephan Langer

Landesinnungsmeister für das Schornsteinfegerhandwerk Niedersachsen

Erkrankte Kinder, konnten und können in der aktuellen Pandemie oftmals viele gewohnte Aktivitäten nicht mehr wahrnehmen, wie z.B. Geburtstage feiern, sich mit Freunden treffen oder in die Schule gehen, da sie auf Grund ihrer Erkrankung zur Risikogruppe gehören. Und auch Vereine, die sich für diese Kinder und ihre Familien einsetzen, haben es derzeit schwer, Spenden einzuwerben und ihr Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen. Daher möchten wir den diesjährigen „Tag des Schornsteinfegers“ dazu nutzen, mit unserer Präsenz auf diese Kinder und deren Schicksale aufmerksam zu machen.